© Gebetsstätte Marienfried 2019

Einweihung des Gebetsparks

am Barmherzigkeitssonntag in Marienfried

27.April 2014

Am Barmherzigkeitssonntag, den 27. April 2014, dem Tag der Heiligsprechung der Päpste Johannes XXIII. und Johannes Paul II. segnete der Neu-Ulmer Dekan Markus Matthes im Beisein vieler Ehrengäste und Gläubigen den neuen Gebetspark in Marienfried. Nach dem Sturm im Sommer 2012 war dar Baumbestand auf dem Gelände um die Gnadenkapelle verwüstet. Daraufhin entschlossen sich die Verantwortlichen um  Direktor Clemens Maria Henkel und Rudolf Dambacher, Vorsitzender des Trägervereins Marienfried e.V., in Absprache mit der Diözese, den “Heiligen Bezirk” um die Gnadenkapelle aufzuwerten und neu zu gestalten. Kieswege durchziehen nun das übersichtliche Gelände, verbinden die Kirche mit der Gnadenkapelle und den vielen Gebetsstationen. Entlang des Weges sind Rosenkranzstationen platziert und an der Lourdes-Grotte laden große Steinquader als Sitzgelegnheit zum Verweilen bei der Muttergottes von Lourdes ein. Der Charakter des Gebetparks, offen und weitläufig, soll auch den Menschen die nicht in der Kirche verankert sind, den Zugang zum Glauben vermitteln, erläutert der Direktor der Gebetsstätte, Clemens Maria Henkel. Als einen “Fitnesspark für die Seele” bezeichnet Dekan Markus Matthes den neuen Gebetspark und betont wie wichtig nicht nur die körperliche Fitness sondern auch Gebet und Glauben für das Heil der Menschen ist. Bei einer anschließenden Prozession mit den Gläubigen segnet Dekan Markus Matthes den neuen Gebetspark. Bei seiner Ansprache an der Gnadenkapelle erinnert sich der stellvertretende Landrat Roland Bürzle noch gut an den Sturm und freut sich, dass aus der Not eine Tugend gemacht wurde und dieser schöne Gebetspark entstanden ist. Bürgermeister Josef Walz findet anerkennende Worte und ist sehr erfreut, dass der Markt Pfaffenhofen mit dem neu gestalteten Gebetspark einen weiteren Besuchermagneten für Pilger hat. Spaziergänge im neuen “Gebetspark” Der Bericht vom 26. April 2014 in der Neu-Ulmer Zeitung ... hier Fitness-Parcour für die Seele Der Bericht vom 28. April 2014 in der Neu-Ulmer Zeitung ... hier
Die Gebetsstätte im Herzen von Schwaben
Gebetsstätte Marienfried Marienfriedstr. 62 89284 Pfaffenhofen a. d. Roth
Telefon  07302 - 92 27 - 0 Telefax   07302 - 92 27 - 150 E-Mail    mail@marienfried.de
Gebetsstätte Marienfried  “Maria, Mutter der Kirche”

Einweihung des Gebetsparks

am Barmherzigkeitssonntag in Marienfried

27.April 2014

Am Barmherzigkeitssonntag, den 27. April 2014, dem Tag der Heiligsprechung der Päpste Johannes XXIII. und Johannes Paul II. segnete der Neu-Ulmer Dekan Markus Matthes im Beisein vieler Ehrengäste und Gläubigen den neuen Gebetspark in Marienfried. Nach dem Sturm im Sommer 2012 war dar Baumbestand auf dem Gelände um die Gnadenkapelle verwüstet. Daraufhin entschlossen sich die Verantwortlichen um  Direktor Clemens Maria Henkel und Rudolf Dambacher, Vorsitzender des Trägervereins Marienfried e.V., in Absprache mit der Diözese, den “Heiligen Bezirk” um die Gnadenkapelle aufzuwerten und neu zu gestalten. Kieswege durchziehen nun das übersichtliche Gelände, verbinden die Kirche mit der Gnadenkapelle und den vielen Gebetsstationen. Entlang des Weges sind Rosenkranzstationen platziert und an der Lourdes-Grotte laden große Steinquader als Sitzgelegnheit zum Verweilen bei der Muttergottes von Lourdes ein. Der Charakter des Gebetparks, offen und weitläufig, soll auch den Menschen die nicht in der Kirche verankert sind, den Zugang zum Glauben vermitteln, erläutert der Direktor der Gebetsstätte, Clemens Maria Henkel. Als einen “Fitnesspark für die Seele” bezeichnet Dekan Markus Matthes den neuen Gebetspark und betont wie wichtig nicht nur die körperliche Fitness sondern auch Gebet und Glauben für das Heil der Menschen ist. Bei einer anschließenden Prozession mit den Gläubigen segnet Dekan Markus Matthes den neuen Gebetspark. Bei seiner Ansprache an der Gnadenkapelle erinnert sich der stellvertretende Landrat Roland Bürzle noch gut an den Sturm und freut sich, dass aus der Not eine Tugend gemacht wurde und dieser schöne Gebetspark entstanden ist. Bürgermeister Josef Walz findet anerkennende Worte und ist sehr erfreut, dass der Markt Pfaffenhofen mit dem neu gestalteten Gebetspark einen weiteren Besuchermagneten für Pilger hat. Spaziergänge im neuen “Gebetspark” Der Bericht vom 26. April 2014 in der Neu-Ulmer Zeitung ... hier Fitness-Parcour für die Seele Der Bericht vom 28. April 2014 in der Neu-Ulmer Zeitung ... hier
Gebetsstätte Marienfried  “Maria, Mutter der Kirche”
 © Gebetsstätte Marienfried 2019
Die Gebetsstätte im Herzen von Schwaben
Gebetsstätte Marienfried Marienfriedstr. 62 89284 Pfaffenhofen a. d. Roth
Telefon  07302 - 92 27 - 0 Telefax   07302 - 92 27 - 150 E-Mail    mail@marienfried.de

Einweihung des Gebetsparks

am Barmherzigkeitssonntag in Marienfried

27.April 2014

Am Barmherzigkeitssonntag, den 27. April 2014, dem Tag der Heiligsprechung der Päpste Johannes XXIII. und Johannes Paul II. segnete der Neu-Ulmer Dekan Markus Matthes im Beisein vieler Ehrengäste und Gläubigen den neuen Gebetspark in Marienfried. Nach dem Sturm im Sommer 2012 war dar Baumbestand auf dem Gelände um die Gnadenkapelle verwüstet. Daraufhin entschlossen sich die Verantwortlichen um  Direktor Clemens Maria Henkel und Rudolf Dambacher, Vorsitzender des Trägervereins Marienfried e.V., in Absprache mit der Diözese, den “Heiligen Bezirk” um die Gnadenkapelle aufzuwerten und neu zu gestalten. Kieswege durchziehen nun das übersichtliche Gelände, verbinden die Kirche mit der Gnadenkapelle und den vielen Gebetsstationen. Entlang des Weges sind Rosenkranzstationen platziert und an der Lourdes-Grotte laden große Steinquader als Sitzgelegnheit zum Verweilen bei der Muttergottes von Lourdes ein. Der Charakter des Gebetparks, offen und weitläufig, soll auch den Menschen die nicht in der Kirche verankert sind, den Zugang zum Glauben vermitteln, erläutert der Direktor der Gebetsstätte, Clemens Maria Henkel. Als einen “Fitnesspark für die Seele” bezeichnet Dekan Markus Matthes den neuen Gebetspark und betont wie wichtig nicht nur die körperliche Fitness sondern auch Gebet und Glauben für das Heil der Menschen ist. Bei einer anschließenden Prozession mit den Gläubigen segnet Dekan Markus Matthes den neuen Gebetspark. Bei seiner Ansprache an der Gnadenkapelle erinnert sich der stellvertretende Landrat Roland Bürzle noch gut an den Sturm und freut sich, dass aus der Not eine Tugend gemacht wurde und dieser schöne Gebetspark entstanden ist. Bürgermeister Josef Walz findet anerkennende Worte und ist sehr erfreut, dass der Markt Pfaffenhofen mit dem neu gestalteten Gebetspark einen weiteren Besuchermagneten für Pilger hat. Spaziergänge im neuen “Gebetspark” Der Bericht vom 26. April 2014 in der Neu-Ulmer Zeitung ... hier Fitness-Parcour für die Seele Der Bericht vom 28. April 2014 in der Neu-Ulmer Zeitung ... hier
Die Gebetsstätte im Herzen von Schwaben
Gebetsstätte Marienfried Marienfriedstr. 62 89284 Pfaffenhofen a. d. Roth
Telefon  07302 - 92 27 - 0 Telefax   07302 - 92 27 - 150 E-Mail     mail@marienfried.de
 © Gebetsstätte Marienfried 2019
Gebetsstätte Marienfried  “Maria, Mutter der Kirche”